Donnerstag, 20. November 2014

Wollfestnachlese


Auch ich gehörte im September zu den Wollfestbesuchern in Hamburg. Es war ein herrlicher Tagesausflug. Gern denke ich an einige tolle Momente zurück....
Z.B.

Vor der U Bahn... Welche wohin... Und wir wurden von 2 Frauen ansprechen, dass wir Ihnen folgen sollten. Das ist normal nicht unbedingt bedenkenlos mein Vorgehen, aber der Button, den sie trugen mit Hinweis auf das Wollfest und dem Vornamen erstickten die Vorsicht.

Die vielen Besucher, die überall standen und saßen zu quatschen, lachen, fachsimpeln, kaufen, Stricken und manche hatten ihre Spinnräder dabei. Unglaublich.
Bei manchen Besucher hatte ich den Eindruck, dass sie gleich dort an Ort und Stelle ihre Einkäufe anfingen zu verstricken.

Im Café in einer Nachbarstraße wurde der Tisch nebenan belagert mit einer Gruppe Frauen, die ...natürlich auch vom Wollfest kamen. Sie kippten schnattern und lachend ihre Einkäufe/Beute auf dem Tisch aus. Einfach Super bei Kaffee und Kuchen zu zu schauen.

Wollmeise... Die vielen vielen....vielen Frauen, die dort anstanden in meterlanger Warteschlange.
Zum Schluss, als die Auswahl in den Regalen sehr luftig und übersichtlich war, habe ich mich auch getraut und bin mit einer "Meise" heimgefahren.
Das verarbeitete Ergebnis seht ihr oben. Nun habe ich dazu auch noch einen Hitchhiker von Martina Behm.

Ein rundherum gelungener Tag an den mich nun nette Erlebnisse gedanklich und  ein Tuch sachlich
erinnern.

Liebe Grüße
Bärbel

Kommentare:

  1. Liebe Bärbel,
    auch ich denke an diesen Tag sehr gern zurück. Wir verbrachten gemeinsam ein Päuschen im schönsten Sonnenschein.
    An deinem tollen Hitchhiker wirst du viel Freude haben.
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  2. liebe Bärbel,
    die Anfänge des Hitchhickers habe ich ja mitbekommen und du warst mit der Farbe gar nicht so zufrieden aber jetzt kann sich das Ergebnis doch sehen lassen!!
    LG Marion

    AntwortenLöschen